Lieblingsdinge: Zentangle

Gehört ihr auch zu den Leuten, die beim Telefonieren gerne kritzeln?

Ich bin ja leider absolut talentfrei, wenn es ums malen oder zeichnen geht. Aber dann habe ich vor einer Weile Zentangles entdeckt und musste feststellen, dass sogar künstlerisch weniger begabte Leute (so wie ich) damit ganz hübsche Bildchen schaffen können.

zentangle05

Im Grunde geht es beim Zentangle einfach darum, Muster in einem Rahmen zu zeichnen. Der Rahmen kann so ziemlich alles sein: ein Kreis, Quadrate, eine beliebige Form.

Außerdem ist es ein sehr entspannender Zeitvertreib, ähnlich dem Ausmalen (über Malbücher für Erwachsene hatte ich ja hier schonmal geschrieben).

Als ich angefangen habe, mich für Zentangle zu interessieren, habe ich mir ein Buch darüber gekauft: The Art of Zentangle.

zentangle01

zentangle04

Darin gibt es viele Beispiele für Muster und Übungen.

Man kann in schwarz/weiß arbeiten (was ich persönlich am schönsten finde) oder auch bunte Zentangles kreieren.

Ich benutze für die meisten meiner Zentangles die Fineliner von Micron.

zentangle02

Hier gibt es ein Set mit Stiften in verschiedenen Stärken.

Wenn ich mit Farben arbeite, benutze ich im Moment diese Stifte von Staedtler.

zentangle03

Die sind zwar ein bisschen teurer als andere Fineliner, aber sie sind sehr dünn und man kann sehr genau mit ihnen zeichnen. Sie eignen sich auch sehr gut zum Ausmalen von filigranen Bildern!

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, es mal mit Zentangle zu probieren, schaut doch mal auf mein Pinterest-Board. Dort habe ich ein paar Muster und inspirierende Bilder gesammelt.

 

Habt ihr schon mal Zentangles gemacht?

 

Mehr Lieblingsdinge findet ihr bei Frollein Pfau’s Aktion Mittwochs mag ich.

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*