Gelesen, gesehen, gemacht, gebloggt im Oktober

GOODBYE OKTOBER

oktober2016

 

 

Gemacht:

Diesen Monat ist der Herbst so richtig bei uns angekommen. Es wurde kälter und bis auf wenige sonnige Tage, haben wir viel Zeit im Haus verbracht.
Die erste Erkältung der Saison haben wir schon hinter uns – es gab viel Tee und warme Decken auf dem Sofa. An den schönen Tagen sind wir spazieren gegangen, haben Blätter gesammelt und die letzten Äpfel von unseren Apfelbäumen im Garten geerntet.

Ich habe wieder mit dem Joggen angefangen (zumindest solange bis mich die Erkältung niedergestreckt hat) und habe mir ein Fitnessarmband gegönnt.

Außerdem hat in diesem Monat meine Bestrahlung begonnen, die nun bald endlich auch geschafft ist.

 

Gelesen:

Gelesen habe ich im Oktober nicht viel. Das einzige Buch, das ich gelesen habe war Matt Haigs Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben. Es geht um Depressionen und ich kann das Buch wirklich empfehlen, vor allem, wenn man jemanden kennt, der an Depressionen leidet und die ganze Sache besser verstehen möchte.

Ansonsten habe ich in diesem Monat eher online gelesen. Meine Lese-Empfehlungen könnt ihr euch hier anschauen.

 

Gesehen:

Der Mann und ich haben angefangen, die 6. Staffel The Walking Dead zu gucken – was hatte ich meine Zombies vermisst!

Außerdem haben wir The Big C zusammen angeschaut. Die Serie (von der ich absolut begeistert bin) hatte ich ja vorher schonmal alleine durchgeguckt. Nun habe ich sie einmal im englischen Original und einmal auf Deutsch geguckt und muss sagen, dass beides okay ist. Normalerweise mag ich die deutsche Synchronisation nicht, vor allem, wenn ich das Original kenne, aber hier hat es mich erstaunlicherweise gar nicht gestört. Das spricht wohl für die Serie!

 

Gebloggt:

Der Oktober startete mit einem Beitrag über Finanzen: Ich hatte beschlossen, den Monat zum no-spend-month zu erklären und einen besseren Überblick über unsere Finanzen zu bekommen.

Gekocht wurde natürlich auch bei uns! Es gab Spätzle-Pilz-Pfanne, Kürbisspalten mit Feta und sehr leckere Dattel-Nuss-Kugeln (ganz ohne Zucker!).
Ich durfte das tolle Buch Balanced Baking rezensieren und habe gleich ein Rezept daraus ausprobiert: Das Apfel-Zimt-Brot.

Um Baby-Essentials ging es gleich zweimal: Erst habe ich euch verraten, welche Dinge wir zum Füttern mit der Flasche und dem Beikoststart gebraucht haben und dann ging es noch um die wichtigsten Dinge unterwegs mit dem Baby.

Ich habe euch 10 Dinge genannt, die ich diesen Herbst noch machen möchte – und auch tatsächlich einige davon geschafft!

Wie immer gab es unsere Wochenenden in Bildern und die 12 von 12.

 

Wie war euer Oktober?

 

Dieser Beitrag enhält Affiliate-Links.

One thought on “Gelesen, gesehen, gemacht, gebloggt im Oktober”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *