Rezept: Weihnachtliche Mini-Gugl (laktosefrei)

Na, seid ihr auch schon in Weihnachtsstimmung? Ich ja schon seit Anfang November!

Deshalb habe ich auch schon etwas weihnachtliches gebacken, als die Schwiegereltern kürzlich zu Besuch waren. Und weil Schwiegermutter keine Laktose verträgt, musste ich mit etwas einfallen lassen, was sie auch essen kann.

Ich wollte unbedingt mal Mini-Gugl machen, weil ich die Formen schon eine Weile hier rumliegen hatte und die kleinen Kuchen bei anderen immer so süß fand!

Also gab es ganz spontan schokoladige Mini-Gugl mit einem Hauch von Lebkuchen – sehr lecker sag ich euch! Und genau das richtige, um langsam in Adventsstimmung zu kommen.

 

 

Weihnachtliche Mini-Gugl

minigugl-2

Für etwa 12 Mini-Gugl braucht ihr:

130g braunen Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
250ml Reismilch
75ml neutrales Öl
220g Mehl
2 gehäufte EL Backkakao
3 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 EL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
200g laktosefreie Vollmilchschokolade

Und so gehts:

Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Reismilch und Öl unterrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und langsam dazugeben. Alles gut verrühren.

Nun die Gugl-Formen gut einfetten und den Teig hineingeben. Ab in den Ofen damit bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten.

Wenn die Gugl fertig sind, kurz abkühlen lassen und aus den Formen lösen.

Zum Schluss die Schokolade schmelzen und die Gugl damit überziehen. Dazu habe ich einen tollen Tipp bei Rock Owl gefunden: Damit die Glasur richtig gut aussieht, müsst ihr einfach die geschmolzene Schokoladen in die (sauberen) Gugl-Formen füllen, bis sie etwa zur Hälfte gefüllt sind. Dann die abgekühlten Gugl wieder in die Formen stecken und das Ganze für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach könnt ihr die fertig glasierten Gugl ganz einfach aus den Formen lösen!

Bei mir ist die Glasur leider nicht ganz so perfekt geworden, was aber wohl daran lag, dass ich zu wenig Schokolade in die Formen gegossen habe. Also, nicht geizen mit der Schoki!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *