Vorlesetag: Unsere liebsten Vorlesebücher

Heute ist bundesweiter Vorlesetag.

Der Vorlesetag ist seit 2004 ein Aktionstag, der immer am dritten Freitag im November stattfindet. Ziel ist es, schon bei kleinen Kindern Begeisterung fürs Lesen zu wecken. Eine tolle Aktion, wie ich finde!

Im letzten Jahr habe ich schonmal darüber geschrieben, was für eine (Vor-)Leseratte die Prinzessin ist – und das ist sie auch immer noch.
Ich lese ihr nach wie vor jeden Tag vor, meistens mehrfach. Es gibt immer eine Gute-Nacht-Geschichte, aber auch nach dem Kindergarten oder am Wochenende lesen wir viel. Mittlerweile guckt sogar die Mini-Prinzessin schonmal mit in das ein oder andere Buch.

Gerade jetzt in der kälteren Jahreszeit, wo das Wetter manchmal doch ein bisschen zu schmuddelig ist zum Rausgehen kuscheln wir uns gerne mit einem schönen Buch aufs Sofa. Deshalb möchte ich den heutigen Vorlesetag zum Anlass nehmen, euch unsere liebsten Vorlesebücher zu zeigen!

Unsere liebsten Vorlesebücher

Der Grüffelo ist schon seit langem ein absoluter Liebling bei uns zu Hause. Ich mag ja Kinderbücher mit Reimen, weil die Kinder sich das Vorgelesene so ganz schnell merken können und irgendwann anfangen mitzulesen. Außerdem liebe ich die Illustrationen von Axel Scheffler!

Die neugierige kleine Hexe ist ein sehr liebevoll gestaltetes Buch. Auf den detailliert gezeichneten Bildern kann man jedesmal wieder etwas neues entdecken und die Geschichte von der kleinen Hexe Lisbet, die durch die verschiedenen Stockwerke eines Hexenhauses geht und in jedem Zimmer eine besondere Hexe trifft ist wirklich schön.

Das kleine Gespenst, Tohuwabohu auf Burg Eulenstein – Das kleine Gespenst ist ein Klassiker und dieses Bilderbuch ist auch schon für etwa 2-3-jährige gut geeignet. Das kleine Gespenst ist einfach süß, die Bilder sind sehr schön und die Geschichte ist einigermaßen spannend (auch für die Vorleser!).

Irgendwie Anders ist mein neuer absoluter Vorlese-Favorit! Die Prinzessin hat das Buch zu ihrem dritten Geburtstag geschenkt bekommen und seitdem haben wir es schon unzählige Male angesehen. Es geht um Irgendwie Anders, der eben irgendwie anders ist – und deshalb von den anderen ausgeschlossen wird. Doch eines Tages taucht ein seltsames Etwas vor seiner Tür auf, das auch irgendwie anders ist und die beiden werden Freunde. Eine wirklich bezaubernde Geschichte!

Weißt du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? – Der kleine Hase und der große Hase erzählen sich in diesem wunderschön gestalteten Bilderbuch, wie lieb sie sich haben. Sehr niedlich!

Die große Wörterfabrik ist auch schon seit langem ein Lieblingsbuch bei uns. Es geht um ein Land, in dem die Menschen nur die Worte sprechen können, die sie vorher gekauft haben – in diesem Land sind die Worte kostbar und das Reden teuer. Dort lebt Paul und er möchte Marie sagen, wie gern er sie hat, aber ihm fehlen die passenden Worte…

 

Was sind eure liebsten Vorlesebücher?

3 thoughts on “Vorlesetag: Unsere liebsten Vorlesebücher”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*