Die klitzekleine Weihnachtsbäckerei 2016 – Lieblings-Plätzchen

Plätzchen backen fand ich zur Weihnachtszeit schon immer toll. Schon bevor ich Kinder hatte, habe ich jedes Jahr gebacken und die fertigen Plätzchen dann zu Weihnachten an meine Lieben verschenkt. Und mit Kindern macht es ja irgendwie noch mehr Spaß – auch wenn es chaotischer zugeht und am Ende nicht so viele Plätzchen zum Verschenken übrig bleiben!

Im letzten Jahr gab es in der klitzekleinen Weihnachtsbäckerei Bratapfel-Muffins, nussige Doppelkekse mit Marzipan-Nougat-Füllung und Erdnussbutter-Plätzchen. Die Bratapfel-Muffins wird es dieses Jahr auf jeden Fall auch noch mal geben, die sind nämlich wirklich der Knaller!

Heute habe ich noch zwei Lieblingsrezepte für euch, die wir bis jetzt an den Adventswochenenden gebacken haben.

 

 

Helle & dunkle Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Zutaten:

500g Dinkelmehl
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250g Butter
2 Eier
1/2 Pck. Backpulver
2-3 EL Backkakao

ausstecher-02

Und so gehts:

Dieser Teig ist wirklich ganz einfach! Ihr müsst nur alle Zutaten (außer dem Backkakao) in eine Schüssel geben, kurz mit den Knethaken des Handrührgerätes mixen und dann nochmal ordentlich mit den Händen verkneten. Nun teilt ihr den Teig in zwei Teile und knetet unter den einen Teil den Kakao. Fangt mit 2 leicht gehäuften Esslöffeln an und gebt dann eventuell noch etwas dazu, bis der Teig eine schöne, schokoladige Farbe hat.

Nun könnt ihr die Teige zu Kugeln formen und in Frischhaltefolie gewickelt einen Moment in den Kühlschrank legen, so lässt sich der Teig später besser verarbeiten. Es funktioniert aber auch ohne Kühlen!

Nun wird der Teig einfach portionsweise ausgerollt und die Plätzchen ausgestochen.

Die Plätzchen kommen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 8 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, geht es ans Verzieren – das macht den Kindern ja immer am meisten Spaß! Wir haben dafür Zuckerguss aus Puderzucker und etwas Wasser hergestellt. Einen Teil des Zuckergusses habe ich mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt, um die Tannenbäume grün zu machen. Auf dem noch nicht getrockneten Guss durfte die Prinzessin dann die Deko verteilen: Zuckerkügelchen, Sterne und kleine Tannenbäume.

Die dunklen Plätzchen haben wir mit geschmolzener, weißer Kuvertüre verziert.

ausstecher-03

 

 

Walnuss-Bäumchen mit Ahornsirup

walnusskekse-01

Zutaten:

300g Dinkelmehl
1 Prise Backpulver
80g gehackte Walnüsse
1/2 TL Zimt
120g Puderzucker
100g Ahornsirup
200g Butter
200g halbierte Walnüsse zum Garnieren
etwas weiße & dunkle Kuvertüre

Und so gehts:

Den Teig solltet ihr am Tag, bevor ihr Backen wollt, zubereiten, da er am besten eine Nacht im Kühlschrank verbringt. Auch hier werden wieder einfach alle Zutaten (bis auf die halben Walnüsse und die Kuvertüre zum Dekorieren) zu einem Teig verknetet.

Nach der Kühlzeit wird der Teig nochmal ganz kurz geknetet und dann ausgerollt. Wenn ihr die Plätzchen ausgestochen habt, kommt auf jedes noch eine Walnusshälfte, die leicht angedrückt wird. Wenn ihr wollt, dass die Plätzchen besonders schön werden und nicht so stark verlaufen beim Backen, stellt ihr das Backblech mit den ausgestochenen Plätzchen am besten nochmal für ein paar Minuten in den Kühlschrank.

Von da aus kommen sie dann direkt in den vorgeheizten Backofen: 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 7-10 Minuten.

Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, könnt ihr sie noch mit der Kuvertüre dekorieren. Dazu einfach beide Sorten einzeln schmelzen (ich mache das immer in der Mikrowelle. Dabei ist es bloß wichtig, eine niedrige Wattzahl einzustellen und die Schokolade in 20-30 Sekundenintervallen schmelzen zu lassen, damit sie nicht zu heiß wird). Erst die weiße Kuvertüre mit einem Löffel oder einer Spritztülle über die Plätzchen verteilen, kurz antrocknen lassen und dann das Gleiche mit der dunklen Kuvertüre machen.

walnusskekse-02

 

Jetzt bin ich gespannt, was eure Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen sind! Was habt ihr schon gebacken dieses Jahr?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *