2016 – ein klitzekleiner Rückblick

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, also ist es mal wieder Zeit für meinen Jahresrückblick.

Und was soll ich sagen: Ich bin froh, dass 2016 so gut wie vorbei ist. Denn es war wirklich kein schönes Jahr. Zwischen meiner Brustkrebs-Diagnose, unserem mehrfach überfluteten Keller und vielen anderen unschönen Dingen, war das Jahr wirklich ein Reinfall.
Und dass, obwohl ich in meinem letzten Jahresrückblick so überzeugt davon war, dass 2016 toll werden würde.

Tja nun. Es ist wie es ist. Einen Lichtblick gab es immerhin in diesem sonst so bescheidenen Jahr: Die Geburt unserer kleinen Mini-Prinzessin.

 ♥ ♥ ♥

Für den Blog war 2016 schon das zweite Jahr und es hat sich viel getan. Ich bin auf eine eigene Domain umgezogen und habe viele Leser dazugewonnen. Danke euch!

Mittlerweile gibt es auf klitze-kleine Dinge über 300 Beiträge. Die 5 meist-geklickten dieses Jahr waren die Folgenden:

  1. Der Achtsamkeits-Adventskalender zum Ausdrucken
  2. Rezept: One-Pot-Pasta mit Tomaten und Zucchini
  3. Kampf gegen Kevin – Meine OP und was jetzt noch kommt
  4. 10 Dinge, die mich nerven, wenn ich Blogs lese
  5. Diagnose: Brustkrebs in der Schwangerschaft

 

klitzekleinedinge

Kommen wir zum privaten Teil des Rückblicks!

Gemacht:

Anfang des Jahres sind wir in unser neues Haus gezogen, ich bekam meine Brustkrebs-Diagnose und begann mit der Chemotherapie.

Die Prinzessin hat den Kindergarten gewechselt – ein richtiger Glücksgriff, denn der neue Kindergarten ist wirklich spitze!

Die Mini-Prinzessin kam zur Welt und hat unsere kleine Familie vollständig gemacht.

Es gab schlimme Unwetter hier bei uns und unser Keller stand einige Male unter Wasser. Zum Glück hat die Versicherung den Schaden aber vollständig übernommen.

Der Mann und ich haben unseren dritten Hochzeitstag gefeiert und unseren 5. Jahrestag.

Ich habe meine OP und die Bestrahlung hinter mich gebracht, der Mann und ich haben ein paar Wochen lang zuckerfrei gelebt und ich habe an einem Achtsamkeitskurs teilgenommen.

Zur Prinzessin kam die Schnullerfee, sie ist windelfrei geworden und wir haben ihren 3. Geburtstag gefeiert.

 

Gelesen:

Gelesen habe ich dieses Jahr etwa 30 Bücher, also fast doppelt so viel wie im letzten Jahr.
Nachdem ich mich jahrelang geweigert und auf richtige Bücher geschworen habe, habe ich mir endlich einen Kindle zugelegt und bin nach wie vor begeistert davon.

Anfang des Jahres habe ich Sebastian Fitzek für mich entdeckt und so ziemlich seine gesamte Bibliographie gelesen.

Alle gelesenen Bücher aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, also sind hier nur ein paar meiner Favoriten:

Geborgen wachsen von Susanne Mierau
Sechs Jahre von Charlotte Link (Rezension)
Lust & Wonder von Augusten Burroughs
The Universe Versus Alex Woods von Gavin Extence
Harry Potter and the Cursed Child von J.K. Rowling
Voll verzuckert von Damon Gameau
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben von Matt Haig
End of Watch von Stephen King
Alles inklusive von Mareice Kaiser (Rezension)

 

Gesehen:

Filme haben wir auch in diesem Jahr sehr wenige geguckt, wovon noch weniger gut waren. Gefallen haben mir Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Abserviert und Tallulah.

Serien wurden natürlich auch geguckt im Hause klitze-kleine Dinge! Ein Highlight war die neue Staffel von The Walking Dead. Auch Orange is the new Black habe ich weitergeguckt und fand die neue Staffel klasse.
Der Mann und ich haben auch Fear the Walking Dead weitergeguckt, waren davon aber eher weniger begeistert.

Ein großes Highlight war für mich The Big C – meiner Meinung nach eine der besten Serien überhaupt! Außerdem hat mir Love ganz gut gefallen und gegen Ende des Jahres habe ich den Club der roten Bänder gesuchtet – als hätte ich nicht schon genug Drama und Krebs in meinem Leben, aber was solls.

 

Morgen werde ich wie schon im letzten Jahr ganz gemütlich Silvester feiern, im Kreise meiner Lieben.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf das 2017 ein gutes Jahr wird! Diesmal aber wirklich!

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

2 thoughts on “2016 – ein klitzekleiner Rückblick”

  1. Ahoi,

    ich muss zugeben als ich angefangen habe zu lesen dachte ich nur „oh wei :-(„. Aber gerade die kleinen Dinge und das Große „kleine“ wunder dieses Jahr wiegen es hoffentlich für euch ein wenig auf.

    Nichts desto trotz, dir und deiner Familie einen guten als auch gemütlichen Rutsch in 2017 hinein. Ich drücke alle beiden Daumen das es 2017 wieder mehr positives zu erzählen gibt! 🙂

    LG

    Björn

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *