Nusskuchen

Rezept: Einfacher Nusskuchen

Letztes Wochenende habe ich unseren Vorratsschrank aufgeräumt und dabei sind mir ein paar Dinge in die Hände gefallen, die verbraucht werden mussten.
Aus der Weihnachtsbäckerei hatte ich noch allerhand Backzutaten übrig, allen voran Nüsse. Deshalb habe ich spontan einen Nusskuchen gebacken.

Der eignet sich ganz wunderbar zur Resteverwertung, weil man hier sehr gut improvisieren und alles mögliche hineinpacken kann!

 

Einfacher Nusskuchen

Nusskuchen

Zutaten:

250g Butter
200g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
250g Mehl
1 Pck. Backpulver
125ml Milch
200g gemahlene Haselnüsse
50g gehackte Walnüsse

Für die Glasur:

200g Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre
80g weiße Kuvertüre
ein paar Walnusshälften

So gehts:

Eier mit einer Prise Salz, Zucker und (weicher) Butter schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und einrühren. Milch einrühren und zum Schluss die Nüsse unterheben.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben, glatt streichen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form lösen und mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen: erst mit der dunklen, dann die helle Kuvertüre mit einem Löffel oder Spritzbeutel über den Kuchen geben. Mit Walnusshälften verzieren.

Nusskuchen

Der Kuchen ist sehr saftig und lecker! Die Nüsse könnt ihr übrigens ganz nach belieben austauschen – der Kuchen schmeckt auch sehr gut, wenn man nur gemahlene Haselnüsse nimmt oder statt der Walnüsse noch ein paar Schokostückchen in den Teig gibt.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*