Baby-Essentials: Spielzeug für die Kleinsten

Baby-Essentials: Spielzeug für die Kleinsten

In meiner Reihe Baby-Essentials habe ich euch bisher schon vorgestellt, was ich beim Wickeln, Pflegen & Schlafen besonders wichtig fand, was ich zum Füttern alles gebraucht habe und welche Dinge ich für unterwegs praktisch finde.

Heute gibt es den letzten Teil der Serie: Es geht um Spielzeug! Und zwar Spielzeug für die Kleinsten, also die Dinge, die man in den ersten Monaten gut gebrauchen kann.

Alles, was ihr hier seht habe ich selbst gekauft bzw. es wurde den Kindern von der Familie geschenkt und viele der hier gezeigten Spielzeuge sind nun schon beim zweiten Kind im Einsatz und immer noch heiß geliebt.

Baby-Essentials: Spielzeug für die Kleinsten

1. Die Rainforest Erlebnisdecke von Fisher Price
Knapp 50 Euro sind natürlich ein stolzer Preis für eine Spieldecke, aber ich finde, diese Erlebnisdecke ist ihren Preis wirklich wert! Sie wurde hier schon von der Prinzessin heiß geliebt und wurde nun an ihre kleine Schwester vererbt. Beide Kinder konnten bzw. können sich damit wunderbar eine ganze Weile alleine beschäftigen. Es gibt aber auch allerhand zu sehen und zu entdecken!
Anfangs kann das Baby sehr schön auf der Decke liegen, den Dschungel-Geräuschen lauschen und die schön gestalteten Dinge betrachten, später kann vieles bewegt oder abgenommen werden.

2. Ein Beißring
Meine beiden Töchter haben mit etwa 2-3 Monaten fürchterlich angefangen zu sabbern und waren ab diesem Zeitpunkt immer sichtlich froh, wenn sie etwas hatten, auf dem sie herumkauen konnten.

3. Ein Knisterbuch
Ein Buch, mit dem schon die Allerkleinsten sich beschäftigen können! Wir haben einige, aber die von Lamaze gefallen mir persönlich am besten.

4. Captain Calamari
Noch ein Spielzeug von Lamaze: Der Captain begleitet uns auch schon seit die Prinzessin ein Baby war.
Captain Calamari ist eine Piratenkrake, mit vielen schönen Details. Die Tentakel sind aus verschiedenen Materialien, einige knistern, manche sind glatt, andere flauschig. Unten befindet sich ein Spiegel. Sehr praktisch ist auch der Clip oben, so kann man den Captain z. B. am Kinderwagen oder Maxi Cosi befestigen.

5. Ein Kuscheltier
Der kleine Elefant von Steiff ist das allerliebste Lieblingskuscheltier der Prinzessin und auch die Mini-Prinzessin versucht ihn sich bei jeder Gelegenheit unter den Nagel zu reißen.
Wir haben viele Kuscheltiere, aber die von Steiff sind qualitativ wirklich die besten, die ich kenne.

6. Spielwürfel
Die Spielwürfel finde ich sehr schön, weil sie für ganz kleine, aber auch für größere Kinder geeignet sind. Sie sehen hübsch aus, bestehen aus verschiedenen Materialien zum Anfassen und machen Geräusche – manches knistert, quietscht oder rasselt. Man kann angucken und drücken (Babys) oder stapeln (etwas größere Kinder).

7. Die Farbring Pyramide von Fisher Price
Großer Spielspaß zum kleinen Preis – zumindest im Hause klitze-kleine Dinge. Die Mini-Prinzessin liebt es, die Ringe von dem Stab abzuschütteln und mit ihnen zu spielen. Vor allem der rote Ring, der mit kleinen Kügelchen gefüllt ist und rasselt hat es ihr angetan.

8. Warmies
Die Warmies sind eine ganz tolle Sache, die ich eher zufällig entdeckt habe: Kuscheltiere, die ein Kirschkernkissen enthalten und in der Mikrowelle erwärmt werden können.
Es gibt sie in allen möglichen Ausführungen, mir gefällt das Einhorn besonders gut.

 

Womit haben eure Babys am liebsten gespielt?

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

One thought on “Baby-Essentials: Spielzeug für die Kleinsten”

  1. Mir fehlt unser all-time-favourite: Stapelbecher! Zum Türme umwerfen, wieder bauen, als Rassel füllen, ineinander stapeln, als Puppengeschirr, für den Sandkasten oder die Badewanne etc. Unsere sind auch bei der Grossen noch so beliebt, dass wir tatsächlich für Mini ein eigenes Set kaufen mussten, um tägliche Streitereien zu verhindern. Am besten finde ich die von Fisher Price, die sind wirklich gut durchdacht.
    LG, Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *