Apfelrosen

Rezept: Apfelrosen

Diese wunderhübschen kleinen Gebäckstücke verfolgen mich ja schon seit Ewigkeiten auf Pinterest: Apfelrosen.

Schon vor Jahren habe ich sie zum ersten Mal entdeckt und war hin und weg – aber gemacht habe ich sie dann doch nie, weil ich immer dachte, das würde ich sowieso nicht hinkriegen. Tatsächlich habe ich die hübschen Rosen in verschiedenen Varianten immer wieder fleißig gepinnt, mir aber nie wirklich angeschaut, wie das Ganze funktioniert.

Tja, kürzlich wollte ich irgendwas Schickes zum Kaffee auftischen und bin wieder über die Apfelrosen gestolpert – und diesmal habe ich sogar richtig hingeguckt. Und wisst ihr was? Die sind überhaupt nicht schwer!

Apfelrosen

 

Für 12 Apfelrosen braucht ihr:

2 Rollen Blätterteig (aus dem Kühlregal)
5 Äpfel
etwas Butter
Zucker
Zimt
Puderzucker

 

Und so gehts:

Zuerst halbiert ihr die Äpfel, entfernt vorsichtig das Kerngehäuse und schneidet die Hälften in dünne Scheiben (die Schale bleibt dran!).

Wenn ihr es später einfacher haben möchtet, könnt ihr die Apfelscheiben nun in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und kurz bei niedriger Leistung in die Mikrowelle stellen – so werden die Apfelscheiben etwas weicher und lassen sich später besser zusammenrollen.

Den Blätterteig rollt ihr aus und schneidet aus jeder Rolle 6 gleichgroße Streifen (an der schmaleren Seite entlang). Schmelzt ein bisschen Butter und bestreicht die Blätterteigstreifen damit.
Darauf gebt ihr nun nach Belieben Zimt-Zucker. (Wenn ihr Zimt-Zucker nicht so mögt, könnt ihr übrigens auch einfach Marmelade nehmen. Dann braucht ihr die Butter nicht.)

Die Apfelscheiben reiht ihr nun an der oberen Kante der Streifen leicht überlappend aneinander, klappt die Streifen von unten her zu und rollt sie eng auf (eine bebilderte Anleitung dazu gibt es beispielweise hier).

Die aufgerollten Rosen gebt ihr nun in die Mulden einer Muffinform, so behalten sie beim Backen ihre Form!

Die Rosen müssen nun bei 150 Grad Umluft für 20-30 Minuten in den vorgeheizten Ofen –  passt unbedingt auf, dass sie nicht zu dunkel werden, das kann ziemlich schnell gehen!

Wenn die Apfelrosen etwas abgekühlt sind, könnt ihr sie aus der Form lösen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Apfelrosen

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *