Unser Wochenende in Bildern – 29./30. Juli

Leute, ich sags euch – die ersten Tage mit einem Welpen sind nix für schwache Nerven. Vor allem nicht, wenn man zwei kleine Kinder hat. Ehrlich gesagt war ich mir bis vor einer halben Stunde sicher, dass es heute kein Wochenende in Bildern geben würde…

Aber jetzt sitze ich hier am Rechner, die Wogen haben sich erstmal geglättet (toi toi toi!) und ich erzähle euch mal, was bei uns so passiert ist in den letzten Tagen.

 

Samstag

Darf ich vorstellen: Molly. Schrecklich süß und schrecklich anstrengend. Aber wenn man morgens so angeguckt wird, verzeiht man ihr, dass sie einen in er Nacht etwa 368 mal geweckt hat.

Wir frühstücken. Der Mann hat frei und die Mini-Prinzessin beschließt uns allen eine Pause zu gönnen und schläft einfach mal bis 9 Uhr. Das hatten wir auch noch nie!

Auch der Hund macht noch ein kleines Schläfchen. Ausnahmsweise sogar mal in ihrem Körbchen. Sonst schläft sie eigentlich immer nur auf den Fliesen.

DHL bringt meine neuen Gummistiefel. Jetzt bin ich für jedes Wetter gerüstet!

Mein Bruder kommt zu Besuch, um Molly kennen zu lernen. Die Mini-Prinzessin nimmt ihn gleich in Beschlag.
Die Große ist schon weg, denn sie darf an diesem Wochenende bei Oma und Opa schlafen, die in der Nähe auf einem Campingplatz sind.

Am Freitag hat meine Schwiegermutter uns eine schöne Abdeckung für die Hundebox genäht. Sieht gleich viel gemütlicher aus!

Das Lieblingsspielzeug von Kind und Hund ist heute ein leerer Pappkarton. Wieder frage ich mich, warum ich so viel Geld für Spielzeug ausgebe…

Mein Bruder bringt mir ein Buch mit. Ich freue mich sehr, denn gerade sauge ich alles auf, was ich über Hunde lernen kann.

Ich fühle mich schon seit Freitag Nacht nicht so gut. Im Laufe des Tages wird meine Erkältung immer schlimmer. Deshalb schicke ich den Mann zur Apotheke und gehe früh ins Bett, um wenigstens ein bisschen Schlaf zu bekommen.

 

Sonntag

Auch der Sonntag beginnt früh. Um 5 Uhr sitzen der Hund und ich schon im Garten.

Der Mann muss arbeiten, aber mein Bruder ist über Nacht geblieben und frühstückt mit uns.

Die Mini-Prinzessin erlegt ihr Frischkäse-Brötchen.

Des Hundes Lieblingsposition. Ich finde es ja schon ziemlich witzig, wie sie beim Liegen immer die Füße ausstreckt. (An meinen halbablackierten Fußnägeln sieht man, dass ich gerade zu nichts komme. Ähem.)

Die meiste Zeit renne ich zwischen Wohnzimmer und Garten hin und her und versuche meine Aufmerksamkeit gerecht zwischen Kind und Hund aufzuteilen.

Später schaffe ich es zumindest mal kurz in mein neues Buch zu gucken.

Dann bricht das vollkommene Chaos aus. Die Schwiegereltern bringen die Prinzessin zurück, die Mini-Prinzessin (die eigentlich schon im Bett war) wacht auf und ist seeeehr unzufrieden und der Hund findet auch alles doof und jault die ganze Zeit. Ich stehe kurz vorm Nervenzusammenbruch, aber am Ende bekommen wir alles hin und nun schlafen gerade alle beteiligten. Außer mir. Aber ich gewöhne mich schon irgendwann daran, nie mehr ausgeschlafen zu sein…

 

Wie war euer Wochenende?

 

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Geborgen Wachsen.

 

 

3 thoughts on “Unser Wochenende in Bildern – 29./30. Juli”

  1. Mit Verlaub,ich musste beim lesen echt schmunzeln. Süß ist die Maus wie nix und das Bild mit den ausgestreckten Pfoten ist der Hammer 😀
    Glaub mal,jeder Welpe wird erwachsen (und das in einem Tempo … Oo) und es wird unanstrengender ^^

    Das Phänomen mit dem Spielzeug kenn ich von unseren Katzen ^^ Da gibste einiges an Euros für tolles Zeug aus und was ist,sie nehmen sich Papierkugeln,Pappkartons,Stifte etc. Seither fahr ich da echt Sparflamme. Ab und an gibt´s so kleine neue Kissen (gefüllt mit Spelz o.ä) oder auch für unseren Kater mit leichter Zerstörungswut einen neuen Stoffgeier (eigentlich für Hundewelpen,aber der ist halt schön stabil) den er abgöttisch liebt.

    Cesar Millan find ich zum Teil recht gut. Bin nicht von allem überzeugt was er tut,aber muss ja auch nicht 😉 Martin Rütter hat auch ein paar brauchbare Tips und Dinge. Vllt ist da ja auch was für dich bei.

    Gute Besserung dir 🙂 Und Becky hat recht,Schlaf wird definitiv überbewertet ^^

    1. Martin Rütter steht auch noch auf meiner Leseliste. Ich nehm alle Tipps mit, die ich kriegen kann 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*