Wie das Leben mit Kindern wirklich ist

Wie das Leben mit Kindern wirklich ist {Blogparade}

Unter dem Hashtag #thereallebenmitkindern hat Frida von 2KindChaos eine Blogparade gestartet und selbst 20 Punkte genannt, an denen man merkt, dass man mit Kindern zusammenlebt – im krassen Gegensatz zu dem ganzen Hochglanz-Instagram-Familienleben, das einem im Netz überall begegnet und einem das Gefühl gibt, irgendetwas falsch zu machen. Zumindest geht mir das oft so.

Bei mir ist es nämlich nicht immer aufgeräumt, unter dem Tisch liegen Krümel, meine Kinder haben meistens Flecken auf den Pullis und wir sind beileibe nicht immer fröhlich.

Deshalb kommt hier jetzt meine Liste mit 20 Dingen, an denen du merkst, dass du Kinder hast:

 

Wie das Leben mit Kindern wirklich ist – #thereallebenmitkindern

 

1. Ausschlafen bedeutet für dich in erster Linie, nicht nachts 7 mal von Kindergebrüll geweckt zu werden.

2. Wenn die Kinder dann auch noch bis 6 Uhr schlafen, kommt es dir fast schon vor wie Urlaub!

3. Während einem 30-minütigen Mittagsschlaf der Kinder schaffst du mehr als andere an einem ganzen Wochenende.

4. Alleine aufs Klo gehen ist ein Luxus, den du dir nur selten gönnst.

5. Genauso wie Privatsphäre im Allgemeinen. Die Klotür ist eigentlich immer offen, weil sonst sowieso nach 30 Sekunden ein Kind dagegen hämmert.

6. Wenn du bei Freunden zu Besuch bist oder selbst Besuch hast, denkst du im letzten Moment daran, die Klotür zu schließen.

7. Die typische Lautstärke in deinem Wohnzimmer an einem Samstag ist mit einer Flughafenlandebahn zu vergleichen.

8. Im Supermarkt schuckelst du rhythmisch deinen Einkaufswagen vor und zurück – auch wenn du alleine unterwegs bist.

9. Die Sabberflecken auf deinem Pulli fallen dir erst auf, wenn du in der Bahn komisch angeguckt wirst.

10. Wenn du alleine im Auto sitzt, merkst du erst nach 10 Minuten, dass immer noch Bibi & Tina läuft.

11. Du hast sowieso grundsätzlich einen Ohrwurm von Bibi & Tina und summst das manchmal unbewusst vor dich hin (Sie reeeeiiiiiten geschwind….).

12. Du bist nicht mehr ich sondern die Mama.

13. Dein Mann ist nicht mehr der Jürgen oder Schatz, sondern der Papa.

14. Du hast heute 37 Kinderbücher vorgelesen, aber keine einzige Seite in deinem neuen Roman geschafft.

15. Der Boden deiner Handtasche ist mit Kekskrümeln, Gummibärchen und Sand bedeckt.

16. Schokolade isst du nur heimlich, hinter der geöffneten Kühlschranktür.

17. Du trinkst deinen Kaffee grundsätzlich kalt. Ist ja auch praktischer, falls mal ein Kind die Tasse umschmeißt – dann verbrennt es sich wenigstens nicht!

18. Samstags gehst du lieber früh ins Bett als zu feiern.

19. Dein Wohnzimmer sieht eher wie ein Kinderzimmer aus und die meiste Zeit des Tages bist du damit beschäftigt, Spielzeug vom Boden aufzuheben.

20. Früher hast du dich aufs Wochenende gefreut – heute freust du dich, wenn endlich Montag ist, weil die Kinder dann wieder in den Kindergarten gehen.

 

 

Könnt ihr die Liste noch ergänzen?

One thought on “Wie das Leben mit Kindern wirklich ist {Blogparade}”

  1. Da kann ich noch nicht mitreden. Aber ich habe das mal für ein Leben mit einem 2 Monate alten Baby gemacht:

    20 Dinge an denen du merkst, dass du ein Neugeborenes hast

    1. Es ist völlig normal, alles nur noch mit einer Hand zu machen.
    2. Du erklärst alles was du machst, damit dein Kind deine Stimme hört, selbst wenn es nicht dabei ist.
    3. Du kannst nicht schlafen, wenn jemand dein Kind betreut, damit du schlafen kannst, weil es zu still ist.
    4. Es wundert dich nicht, wenn du Besuch hast und dieser anfängt deinen Haushalt mit zu führen.
    5. Du bekommst Besuch zum Essen, fängst an zu kochen und hast dich daran gewöhnt, dass dein Besuch zu Ende kocht, weil du stillen musst.
    6. Du läufst halb angezogen durch die Wohnung, weil dein Kind sowieso gleich wieder trinkt.
    7. Dein Kind bekommt in zwei Monaten mehr Geschenke als du in zwei Jahren.
    8. Du hast schon 50 x am Tag dein Kind bewundert und bist damit noch lange nicht fertig.
    9. In deinem Haushalt sind viele Sachen nur angefangen, weil du alles nebenbei erledigst.
    10. Du singst völligen Unsinn, weil du noch keine Kinderlieder kannst.
    11. Einkaufen im Supermarkt ist ein Ausflug.
    12. Einzelne Freunde melden sich plötzlich weniger und dafür bislang entfernte Bekannte häufiger.
    13. Du streitest dich noch mit deinem Partner, wer gerade mit dem Kind kuscheln darf.
    14. Duschen ist ein Luxus.
    15. Welpeneffekt. Du wirst plötzlich überall angesprochen.
    16. Du nickst anderen Müttern/Vätern wissend zu, weil diese genauso fertig aussehen wie du.
    17. Dein Baby hat immer Hunger, wenn du auch gerade isst.
    18. Du bist den ganzen Tag „nur“ zu Hause, schaffst aber nichts.
    19. Du kannst Pakete nicht annehmen, obwohl du gerade zu Hause bist, weil du gerade stillst.
    20. Du kommst noch unpünktlicher zu Verabredungen als sonst schon, hast jetzt aber die bessere Ausrede.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *