Weihnachtswichtel aus Fimo {DIY - Anleitung}

{DIY} Weihnachtswichtel aus Fimo

Ich liebe ja selbstgemachte Weihnachtsdeko. Meistens fangen die Kinder und ich schon Anfang November mit dem Basteln an und machen Fensterbilder, Weihnachtsbaumanhänger und Sternengirlanden, die wir dann im Haus aufhängen.

In diesem Jahr haben wir schon eine Menge gebastelt und ich habe auch ohne die Kinder ein bisschen gewerkelt – und zwar mit Fimo. Das ist diese ziemlich teure, aber supergeniale Modelliermasse, mit der man (fast) alles machen kann – von Anhängern über Schmuck bis hin zu Figuren.

Bisher hatte ich Fimo höchstens mal benutzt, um einfache Anhänger auszustechen (wie meine Osterdeko), jetzt habe ich mich auch mal an Figuren gewagt. Und obwohl ich blutiger Anfänger und eigentlich bei sowas nicht besonders begabt bin, finde ich, mein Ergebnis kann sich sehen lassen! Was meint ihr?

Weihnachtswichtel aus Fimo {DIY - Anleitung}

Falls ihr auch Lust habt, ein paar süße Weihnachtswichtel für euer Wohnzimmer zu machen, kommt hier jetzt die Anleitung:

{DIY} Anleitung für Weihnachtswichtel aus Fimo

Weihnachtswichtel aus Fimo {DIY - Anleitung}

Für die Wichtel braucht ihr:

Fimo Soft in weiß
Fimo Soft in hautfarbe
Fimo soft in merlot oder kirschrot
Fimo soft in grau
einen Acryl-Roller
ein Bastelmesser

Zuerst formt ihr aus etwa einem viertel Block hautfarbenem Fimo eine Kugel (die wird später der Kopf des Wichtels). Für den Körper nehmt ihr einen halben Block graues Fimo und formt diesen zu einem Kegel. Drückt dann die Ober- und Unterseite flach. Achtet darauf, dass die Unterseite ganz gerade ist, damit der Wichtel später gut steht!

Dann setzt ihr die beiden Teile zusammen (leicht andrücken, damit es hält).

Nun rollt ihr einen halben Block weißes Fimo mit dem Acrylroller aus.

Mit dem Bastelmesser schneidet ihr daraus ein längliches Dreieck, dessen obere Kante etwa so breit ist wie der Kopf eures Wichtels.

Das Dreieck form ihr mit den Händen noch ein wenig, damit es gut um den Kopf des Wichtels passt und zwirbelt die Bartspitze ein wenig nach oben.

Aus einem halben Block in rot formt ihr die Mütze des Wichtels. Dazu formt ihr erstmal einen hohen, spitzen Kegel.

Den flacht ihr dann an der unteren Seite etwas ab und formt ihn so wie ihr es oben auf dem Bild sehen könnt.

Den Hut setzt ihr eurem Wichtel dann auf den Kopf.

Dann biegt ihr die Spitze noch ein wenig um.

Zum Schluss nehmt ihr ein kleines bisschen hautfarbenes Fimo und macht daraus eine kleine Kugel für die Nase.

Nun muss der Wichtel nur noch für etwa 30 Minuten bei 110 Grad in den Backofen und schon ist er fertig!

Übrigens mache ich mit diesem Beitrag beim tollen Adventskalender von Tafjora mit, die nun schon zum dritten Mal die Bloggers Weihnacht veranstaltet.

Hüpft mal zu ihr rüber auf den Blog! Hier könnt ihr noch ein Interview mit mir lesen, in dem ich euch von meinen Wünschen und Gedanken zur Weihnachtszeit erzähle.

Und jetzt: Viel Spaß beim Basteln!

(Verlinkt mit Creadienstag.)

3 thoughts on “{DIY} Weihnachtswichtel aus Fimo”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *