Die 10 Sätze, die in unserer Famile am häufigsten gesagt werden

10saetze

Eltern sein ist toll, aber manchmal fühlt sich das Leben wie eine kaputte Schallplatte an. Hier sind die 10 Sätze, die in unserer Familie am häufigsten fallen:

  1. Nein, ich glaube das Baby in meiner Elternzeitschrift möchte nichts von deinem Brot abhaben. Und der Teddy auch nicht. (Ich)
  2. Wo ist nochmal Prinzessin’s Jacke / eine Windel / mein Autoschlüssel / mein Kopf? (Der Mann)
  3. Bleib bitte sitzen beim Essen. Und schmeiß dein Essen nicht auf den Boden! (Ich; manchmal auch der Mann)
  4. Das hab ich nicht gesehen. (Der Mann)
  5. Da! Daaaaaaa! (Prinzessin)
  6. Bleib weg vom Mülleimer! Bah! (Ich)
  7. Du kannst bei dem Vogel nicht ‚ei‘ machen. Der fliegt weg. (Ich)
  8. Der Papa ist arbeiten. (Ich)
  9. Oh, das hab ich vergessen. (Der Mann)
  10. Nein danke, Schatz. Ich brauche kein Spielzeug auf dem Klo. (Ich)

Was sind eure Schallplatten-Sätze?

5 thoughts on “Die 10 Sätze, die in unserer Famile am häufigsten gesagt werden”

  1. Hihi! ^^
    Unsere all time favorites:

    1. Wo ist eigentlich … (Mann)
    2. ICH WILL ABAAAAA!!! (Töchterchen)
    3. Das mag ich nicht! (Töchterchen)
    4. Nein, das ist kein Spinat. Das sind – ääääh- Kräuter! (Ich)
    5. Lass den Hund in Ruh‘. Lass den Hund in Ruh‘. LASS JETZT VERDAMMT NOCHMAL DEN ARMEN HUND IN FRIEDEN!
    6. Wann hätte ich DAS denn machen sollen?! (Mann)
    7. Wo fahren wir denn heute mal hin? (Töchterchen ungelogen jeden zweiten Tag)
    8. Mama kannst du bitte mein – hier beliebiges Spielzeug einfügen- reparieren. (Töchterchen)
    9. Hör bitte auf die Scheibe abzulecken! (Ich zur Tochter)
    10. Mein persönliches kleinen Irrenhaus! (Ich sehr liebevoll, wenn gerade wieder alle komplett durchdrehen 😉 )

  2. Oh da mach ich mit 🙂

    1. ich bin so froh das du so gut isst, aber es reicht jetzt mit Süßigkeiten (Wir zum Sohn)
    2. Nein, nicht die Nase abmachen (Wir zum Sohn)
    3. Komm bitte Absaugen. Komm bitte kurz zum Absaugen. Komm! Jetzt! Absaugen! Verdammt nochmal, dann musst du halt ersticken! (Ich zum Sohn)
    4. Hast du die Notfalltasche eingepackt? (Frau zu mir)
    5. An diesem Tag haben wir bereits x Termine (Wir zu Ärzten, Behörden, Freunde)

    LG Sascha

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *