DIY-Adventskalender

DIY-Adventskalender aus Baby-Gläschen

Nachdem Halloween nun hinter uns liegt und es langsam aber sicher richtig kalt draußen wird, kann man schon langsam anfangen, an Weihnachten zu denken finde ich!

Ich bin ja immer recht früh dran, was die Weihnachtsdekoration angeht – oft hole ich tatsächlich schon Anfang November die Weihnachtskiste vom Dachboden. Der Rest meiner Familie guckt mich dann jedesmal komisch an und meint, dafür sei es ja noch viel zu früh. Aber ich liebe meine Weihnachtsdeko und finde es viel zu schade, sie nur für einen Monat im Jahr herauszuholen! Deshalb wird hier immer früh dekoriert.

Heute geht es allerdings nicht direkt um Deko, sondern um einen anderen, wichtigen Teil der Adventszeit: Den Adventskalender.

Der Adventskalender gehört für mich einfach dazu, weil er das Warten auf Weihnachten noch ein bisschen spannender macht. Den ganzen Dezember kann man sich jeden Tag auf etwas freuen! Ist das nicht schön?

Auch ich habe fast jedes Jahr einen Adventskalender – oft schenkt mir meine Mutter einen, oder der Mann oder – wenn alle Stricke reißen – kaufe ich mir auch schonmal selber einen.

Der DIY-Adventskalender, den ich heute für euch im Gepäck habe, ist allerdings nicht für mich, sondern für meine Tochter. Obwohl man ihn bestimmt auch genauso gut für Erwachsene machen kann – dann eben mit anderer Füllung.

Für den diesjährigen Adventskalender für die Prinzessin habe ich es mal mit Upcycling versucht: Mit tatkräftiger Unterstützung der Mini-Prinzessin habe ich leere Babybrei-Gläschen gesammelt und daraus einen tollen Adventskalender gebastelt!

 

 

DIY-Adventskalender aus Baby-Gläschen

DIY-Adventskalender

 

Man braucht: 

24 Gläschen (man kann natürlich auch Marmeladengläser oder Einmachgläser nehmen, wenn man kein gefräßiges Baby zur Hand hat!)

Weiße und rote Wandfarbe

Silbernen Sprühlack

Weihnachtliches Tonpapier

Keksausstecher oder Vorlagen (Tannenbaum und Stern)

Zahlenaufkleber oder ausgedruckte Zahlen

Kordel

 

Und so gehts:

Zunächst mal müsst ihr die Gläschen sauber machen und die Etiketten entfernen. Dann werden die Gläser eingefärbt – dazu habe ich sie einfach in die Wandfarbe getaucht und dann auf einer Folie trocknen lassen. 12 Gläser werden weiß, die anderen 12 rot.

Die Deckel legt ihr auf eine Folie und sprüht sie mit dem silberenen Lack ein.

Nun nehmt ihr die Keksausstecher (oder eine andere Vorlage) und zeichnet 12 Tannenbaum- und 12 Sternumrisse auf das Tonpapier und schneidet diese aus. Drauf klebt ihr dann die Zahlen – die könnt ihr entweder kaufen oder ihr sucht euch kostenlose Adventskalenderzahlen zum Ausdrucken auf Pinterest.
Mit einem Locher könnt ihr nun noch ein Loch für die Kordel stanzen.

Wenn die Gläser trocken sind, werden sie befüllt, der Deckel kommt drauf und die Anhänger werden mit der Kordel an den Gläschen befestigt. Fertig!

DIY-Adventskalender

 

Natürlich muss man beim Kauf der Adventskalenderfüllung darauf achten, dass die Sachen auch in die Gläschen passen!

Ideen für die Befüllung des Adventskalenders:

♥ Haarspangen/Haargummis
♥ kleine Stifte
♥ Stempel
♥ Badewannenfarbe/Knisterbad
♥ Sticker
♥ Murmeln
♥ Playmobil-Figuren
♥ kleine Schleichtiere
♥ Mini-Ausstechformen
♥ Luftballons
♥ Süßigkeiten

 

Noch mehr Ideen findet ihr in meinem Beitrag vom letzten Jahr.

 

Habt ihr auch schon einen Adventskalender für eure Kinder?

 

Verlinkt mit Creadienstag.

5 thoughts on “DIY-Adventskalender aus Baby-Gläschen”

  1. Wow, was für ein wunderschöner Adventskalender! Eine tolle Idee, die Babygläschen so noch einmal zu verwenden. Wir heben sämtliche Gläser, die beim Kochen so anfallen, ebenfalls auf, aber durch das Einkochen von Marmelade, Pesto etc. besteht immer eher ein Mangel an passenden Gläsern – einen Adventskalender könnte ich daraus leider eher nicht basteln. 😉 Besonders gefällt mir die Kombination aus Weiß und leuchtendem Rot!
    Liebe Grüße,
    Sarah

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*