25 Ideen zum Befüllen des Adventskalenders für Mädchen

25 Ideen zum Befüllen des Adventskalenders für Mädchen

Dieses Jahr brauche ich zum ersten Mal zwei Adventskalender. Im letzten Jahr war die Mini-Prinzessin zur Weihnachtszeit nicht mal ein Jahr alt, da war sie noch zufrieden, wenn sie zwischendurch mal etwas von ihrer großen Schwester abbekommen hat.

Jetzt sieht das schon ganz anders aus, deshalb muss diesmal ein Kalender für beide her!

Wie jedes Jahr habe ich hin und her überlegt: Kaufen oder selber machen? Für einen gekauften Adventskalender spricht einiges. Man hat weniger Arbeit, es ist meist günstiger und die Kinder freuen sich darüber genauso, wie über einen selbstgebastelten Kalender (meine zumindest).

Dagegen spricht in diesem Jahr allerdings das Alter der Mini-Prinzessin – es gibt einfach sehr wenige schöne Adventskalender für unter 2-jährige. (Hier dürft ihr mich gerne eines Besseren belehren – ich habe jedenfalls nichts gefunden, was mir gefallen hat.)

Und auch wenn es für die Prinzessin mit ihren mittlerweile 4 Jahren einige nette Optionen gibt, fand ich es dann auch doof für ein Kind zu kaufen und für eins selber zusammen zu stellen. Also gibt es dieses Jahr selbstgemachte Adventskalender für beide!

Und weil ich tatsächlich dieses mal sehr früh angefangen habe, dafür einzukaufen, habe ich jetzt schon alles zusammen und so ganz ohne Zeitdruck hat es sogar irgendwie Spaß gemacht. Kann ich also nur empfehlen!
Obwohl ich im örtlichen Spielzeugladen schon ein bisschen komisch angeguckt wurde, als ich Anfang Oktober nach Adventskalender-Tütchen gefragt habe…

Heute zeige ich euch meine Ausbeute. Vielleicht ist ja auch etwas für eure Kinder dabei!

 

25 Ideen zum Befüllen des Adventskalenders für Mädchen

1. Knete: Von Playdoh gibt es solche Party-Beutel mit 15 kleinen Dosen, die man wunderbar auf mehrere Tage (oder auch mehrere Kinder) aufteilen kann.

2. Lustige Radiergummis: Den My Little Pony Radierer, den ihr im Bild seht, habe ich sehr günstig bei Action gekauft. Alternativ gehen aber auch kleine Figuren, z.B. diese hier.

3. Mini-Stifte-Set: Ebenfalls bei Action gekauft, gibt es ähnlich aber auch hier. Oder als Filzstift-Variante.

4. Mini-Malbuch

5. Sticker von der Eiskönigin: Alles, was mit Elsa zu tun hat, ist hier nach wie vor (bei beiden Kindern!) sehr beliebt. Die Sticker habe ich – wie sollte es anders sein – auch bei Action gefunden. Ähnliche gibt es hier.

6. Stempel: Entweder selbstfärbende Stempel oder ganz normale. Eine große Auswahl gibt es hier.

7. Washi Tape: Die Prinzessin liebt es, Washi Tape auf ihre Bilder zu kleben. Zum Basteln für Kinder muss es auch absolut nicht das teure Tape sein!

8. Süßer Bleistift: zum Beispiel mit Einhornmotiv.

9. Besondere Stifte: zum Beispiel Glittergelstifte. Kann man auch super auf mehrere Tage aufteilen! Oder ganz ganz toll auch für kleinere Kinder: Die Woody 3in1 Stifte von Stabilo.

10. Notizzettel in schöner Schachtel: Gefunden bei KIK.

11. Noch mehr Sticker: Ganz ehrlich, Sticker gehen hier immer. Die kaufe ich jedesmal, wenn ich irgendwo günstige ergattern kann und hebe sie dann für diverse Anlässe auf.

 

1. Badezusätze: Am besten kommt bei meinen Kindern immer die Malseife an!

2. Lipgloss: Oder wahlweise auch Nagellack. Gibt es beides in der Kindervariante. Labello tuts übrigens auch, wenn ihr Lipgloss und ähnliches für Kinder doof findet.

3. Tattoos

4. Schmuck: Armbänder, Ketten oder Ringe gibt es günstig in der Drogerie.

5. Eine Mütze: Oder etwas anderes praktisches. Die Mini-Prinzessin braucht sowieso eine neue Mütze für den Winter, also gibt es die in einem der ersten Adventskalender-Tütchen.

6. Haarband: Aus der Drogerie.

7. Haarspangen: Ebenfalls aus der Drogerie. Oder ihr schaut mal hier.

8. Kleines Portemonnaie: Taschen und Geldbörsen finden die Kinder immer total spannend. Und wenn dann auch noch die Eiskönigin drauf ist…

 

1. Kindersnacks: Obst-Quetschies, Früchteriegel, etc.

2. Mini-Puzzle: Die beiden die ihr oben seht waren wieder mal ein Fund bei Action. Aber hier gibt es auch eine schöne Auswahl.

3. Badewannenspielzeug: Die süßen Spritztierchen sind von Fisher Price.

4. Seifenblasen

5. Mini-Bücher: Ich finde die kleinen Bücherwürfel von Duden ganz toll für kleinere Kinder.

6. Pixi-Bücher: Für etwas ältere Kinder eignen sich Pixi-Bücher immer gut. Die gibt es auch direkt im Set.

 

Zusätzlich gibt es bei uns im Adventskalender auch noch ein paar Süßigkeiten – Ü-Eier, am Nikolaustag einen kleinen Schokonikolaus, etc.

Jetzt muss ich nur noch die Tütchen packen und überlegen, wie und wo ich sie aufhänge.

Habt ihr eine Idee? Was gibt es bei euch dieses Jahr für Adventskalender?

 

 

(Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *