Warum ich Blogrolls klasse finde

laptop

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder meine Blogroll aktualisiert.

Kurz darauf stolperte ich über den Beitrag von Dajana zu genau diesem Thema, in dem sie fragt: Blogrolls – Interessant und toll oder nervig und unsinnig?

Was ist eigentlich eine Blogroll?

Eine Blogroll ist eine Sammlung von Links zu anderen Blogs. Viele Blogger haben eine, bei manchen heißt sie Blogroll, bei anderen Bloglieblinge oder Lieblingsblogs. Egal wie sie heißt, sie enthält Links zu gern gelesenen Blogs.

Meine Meinung

Ich persönlich finde Blogrolls toll. Wenn ich einen Blog gerne lese, schaue ich auch immer, ob es eine Blogroll gibt, weil mich interessiert, was der jeweilige Blogger selbst gerne liest. Schon oft bin ich auf diese Weise auf sehr gute Blogs gestoßen, die ich sonst vielleicht nie gefunden hätte.

Meine Blogroll enthält Links zu Blogs, die ich im Ganzen toll finde – meine Lieblingsblogs eben. Das sind momentan 11 Blogs. Regelmäßig lesen tue ich aber viel mehr. Meine komplete Leseliste besteht aus über 250 Blogs. Bei den meisten davon lese ich aber nicht jeden einzelnen Beitrag, sondern nur die, die mich gerade interessieren. Die Blogs von meiner Blogroll lese ich meistens komplett.

Eine Blogroll sollte ehrlich sein

Was ich wichtig finde ist, dass eine Blogroll kein Freundschaftsdienst sein sollte.Wenn mich jemand auf seine setzt, freue ich mich natürlich. Aber ich erwarte das nicht. Auch nicht, wenn derjenige auf meiner steht. Genauso gibt es einige Blogger, die ich als Menschen total klasse finde, deren Blogs mich aber nicht immer zu hundert Prozent ansprechen. Auch die kommen nicht auf meine Liste. Ebensowenig Blogs, die ich ganz toll finde, bei denen der Mensch dahinter mir aber unsympathisch ist.

Blogrolls sind in meinen Augen nur dann sinnvoll, wenn sie ehrlich sind und regelmäßig überarbeitet werden. Denn wenn ich mich durch eine Blogroll klicke und jeder dritte Blog schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde, nervt mich das.

Das unliebsame Verlinken

Generell scheinen Blogrolls aber immer unbeliebter zu werden (so kommt es mir zumindest vor). Überhaupt gibt es heutzutage weitaus weniger Verlinkungen untereinander als früher. Ich finde das schade. Denn mir persönlich sind die Blogger, die auch mal fremde Beiträge verlinken und nicht nur für ihre eigenen werben, weitaus sympathischer. Und ich glaube nicht, dass diese Blogger Leser dadurch verlieren, sondern eher welche gewinnen.

Überhaupt nervt mich dieses ganze Konkurrenz-Denken unter Bloggern oftmals sehr, aber das ist ein anderes Thema.


Wie steht ihr zu Blogrolls? Habt ihr eine/ lest ihr die von anderen Blogs?

9 thoughts on “Warum ich Blogrolls klasse finde”

  1. Danke dir! Ich hatte das Thema nie bewusst im Blick und lese das erste Mal von dem Begriff Blogroll. Werde meine Augen offen halten und auch selbst eine anlegen. Ich finde die Idee klasse, man ist doch immer auf der Suche nach spannenden Blogs.

  2. Ich finde es immer spannend zu sehen, was andere so lesen, und habe so schon viele tolle Blogs entdeckt. Ich finde aber auch, dass eine Blogroll aktuell sein sollte und nur die Lieblingsblogs reingehören. Bei mehr als 20 Blogs vergeht mir dann nämlich die Lust, mich durchzuklicken.

    LG, Julia

  3. Hallo Biene,
    ich glaube schon, dass viele Blogger noch eine Blogroll haben. Aber es stimmt schon, dass die meisten sie ein bisschen vernachlässigen. Ich finde es immer besonders schön, wenn neben den Links auch ein e kurze Beschreibung steht, damit man direkt einen Eindruck vom Blog hat.
    Du kannst ja mal meine Blogroll durchstöbern. Vielleicht entdeckst du ein neues Schätzchen 😉 http://reisewundertuete.com/blogroll/
    LG, Lisa

  4. Hallo Biene,
    zuerst mal: danke für deinen Kommentar bei mir! Ich bin immernoch ein bisschen vom Feedback überwältigt. Eigentlich wollte ich mich einfach nur ein bisschen auskotzen – und nun finde ich es ganz wunderbar, dass es so vielen Bloggern ähnlich geht. Danke!

    Und übrigens: ich liebe Blogrolls! Ich klicke mich durch jede, die ich irgendwo sehe. Für mich sind diese Empfehlungen schon so oft Gold wert gewesen. Wie oft hab ich kleine, unbekannte Blogs dadurch entdeckt, auf die ich sonst nie gestoßen wäre?

    Liebe Grüße
    Jenni

  5. Ein schöner Beitrag. Wenngleich ich zugeben muss, dass ich mir über das Thema noch gar keine Gedanken gemacht habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich sehr wenige Blogs lese (ich weiß, ungewöhnlich für eine Bloggerin), diese dann aber wirklich intensiv, und ich mir denke, dass jeder, der wissen möchte, welche Blogs ich gerne lese, einfach bei Bloglovin auf meine „Following“-Liste schauen kann.
    Deine Argumente leuchten mir ein, vielleicht denke ich mal über eine Blogroll für StreifenLiebe nach. Danke für die Anregung.

    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Ich bin mit Entsitz noch ganz frisch, habe aber früher schon gebloggt und fand Blogrolls auch immer toll. Gerade dadurch habe ich viele andere tolle Blogs kennengelernt, die ich sonst nie gefunden hätte.
    Ich habe auch kein Problem damit auf andere Blogs zu verlinken, wenn sie einen tollen Artikel geschrieben haben.
    Vielleicht hat man heutzutage, wo es Blogs wie Sand am Meer gibt, mehr Verlustängste. Daß man Leser an andere Blogs verliert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *